top of page

Funkelnde Drachenhöhlen: Eine Reise in Mallorcas unterirdische Magie


Die Drachenhöhlen, oder Coves del Drac auf Spanisch, sind eine der beliebtesten Touristenattraktionen auf der Insel Mallorca. Diese atemberaubenden unterirdischen Höhlen sind ein Muss für jeden, der natürliche Schönheit und Geschichte liebt.


Die Drachenhöhlen befinden sich in der Stadt Porto Cristo und bestehen aus vier miteinander verbundenen Höhlen, in denen einige der beeindruckendsten Stalaktiten und Stalagmiten zu sehen sind, die Sie je gesehen haben. In den Höhlen befindet sich auch einer der größten unterirdischen Seen der Welt, der über 170 Meter lange Martelsee.


Besucher der Drachenhöhlen können an einer geführten Tour durch die Höhlen teilnehmen, die etwa eine Stunde dauert. Die Führung führt die Besucher durch eine Reihe wunderschön beleuchteter Kammern, wobei der Führer Informationen über die Geologie, Geschichte und Legenden der Höhlen vermittelt.


Einer der Höhepunkte der Tour ist ein Live-Konzert mit klassischer Musik, das in einer der Kammern stattfindet und bei dem die Musiker auf einem kleinen Boot mitten auf dem Martelsee spielen. Die Akustik in den Höhlen ist wirklich unglaublich, und die Musik hallt in den Höhlen wider und schafft eine gespenstisch schöne Atmosphäre.


Ein weiteres interessantes Merkmal der Drachenhöhlen ist der "Drache", eine große Felsformation, die an einen Drachenkopf erinnert. Die Legende besagt, dass der Name der Höhlen daher rührt, da man einst glaubte, dass ein Drache in den Höhlen lebte.


Insgesamt ist ein Besuch der Drachenhöhlen ein unvergessliches Erlebnis, das natürliche Schönheit, Geschichte und Kultur miteinander verbindet. Kein Wunder, dass sie eine der beliebtesten Touristenattraktionen auf Mallorca sind.

Commentaires


bottom of page